Letztes Feedback

Meta





 

Rezension

Protagonist Lucas Townsend steckt in einer persönlichen und finanziellen Misere. Sein Haus soll versteigert werden und seine Frau verlässt ihn mit den Kindern. Er sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben und will sich umbringen, als er Geld findet – viel Geld, für das andere Leute ihr Leben lassen mussten. Er nimmt das Geld für sich, moralisch verwerflich, aber in einer solchen Situation dennoch nachvollziehbar, schließlich ist er komplett am Boden. Ihm ist klar, dass das, was er tut, nicht richtig ist. Aber er will sein Leben zurück. Doch was zunächst nach einem Glücksei aussieht, entwickelt sich nach und nach zu einem Fiasko mit Überlebenskampf, denn nicht nur die Behörden, sondern auch Kredithaie, Cops und Drogenkartelle sind plötzlich hinter ihm und dem Geld her.Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen. Den Schreibstil finde ich absolut klasse. Er ist fließend zu lesen und gab mir das Gefühl, sofort in der Geschichte drin zu sein. Die Spannung bleibt von der ersten Seite bis zum Schluss erhalten. Jedes Kapital beantwortet offene Fragen, endet aber wieder mit neuen Fragen. Dadurch ist es nicht einen Moment langweilig und ich als Leser hatte das Bedürfnis, sofort das nächste Kapitel zu lesen um zu wissen, wie es weitergeht. Die Geschichte klingt insgesamt glaubwürdig und ist absolut schlüssig. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und entwickeln sich in der Geschichte auch ständig weiter. Dadurch, dass der Protagonist selbst auch Fehler begeht und entsprechende Stärken und Schwächen hat, wirkt er sehr authentisch und menschlich. Insgesamt finde ich die Geschichte komplett durchdacht, logisch, überraschend und absolut spannend und fesselnd - so muss ein guter Thriller sein. Leider muss ich einen Stern abziehen, weil mein Lesefluss teilweise durch nicht vorhandene Absätze bei Szenenwechseln immer wieder ins Straucheln kam, weil ich kurzfristig nicht gemerkt habe, dass ein neuer Abschnitt begonnen hat. Ich weiß jedoch nicht, ob das nur an meiner ebook-Fassung lag oder auch im Printexemplar vorhanden ist. Ich gebe dem Roman daher gute 4 von 5 Sternen und eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung. Spannung ist garantiert.

2.4.17 19:22

Letzte Einträge: Produkttest Fairy Ultra Plus, Shoptest „Fotopuzzle.de“, Rezension zu "Mercenary" von Felix A. Münter, Testbericht Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre und Beeren

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen